Regierung beispielhaft mit Informationen für den Mittelstand

Informationen aus dem Internet sind für Unternehmen immer wichtiger. Ausgerechnet die Websites der Bundesregierung sorgen für Klarheit in vielen Fragen, zeigt eine Untersuchung von MittelstandsWiki.de.

Wie eine Langzeiterhebung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) feststellt, werden Informationen und Nachrichten aus dem Internet neben Zeitung, TV und Radio zu einer immer wichtigeren Quelle für das Know-How von Unternehmen. Das belegen die Zahlen: Im ersten Halbjahr 2007 besuchten rund 1,8 Milliarden User die 20 meist genutzten News-Portale in Deutschland.

Davon inspiriert hat MittelstandsWiki.de eine Untersuchung in Auftrag gegeben, die die Informationsqualität im Internet für kleine und mittlere Unternehmen analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die kompetentesten Informationsangebote im Web von der Bundesregierung und regierungsnahen Organisationen zur Verfügung gestellt werden.

“Die besten Seiten mit generellen Informationen liefert der Bund”, fasst Thomas Jannot, Herausgeber des Informationsportals MittelstandsWiki.de die Untersuchungen zusammen. “Die hilfreichsten Infos bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie mit einer eigenen Rubrik “Mittelstand”. Hier findet man zahlreiche Verweise auf weitere Informationsangebote der Bundesregierung, Downloads oder Broschüren. Die Informationsfülle und Verlinkung untereinander sind beispielhaft.”

Weitere Informationen unter www.mittelstandswiki.de/Mittelstand_im_Internet.


Über MittelstandsWiki:
Das MittelstandsWiki ist ein unabhängiges Wissensportal für kleine und mittlere Unternehmen. Es bietet aktuelle und wichtige Informationen, die Gründer, Unternehmer und Entscheider in ihren Führungsaufgaben unterstützen. Der Name leitet sich von Wikipedia ab, einem Begriff, der weltweit für ständig aktualisierte Internet-Nachschlagewerke steht (“Wiki” ist das hawaiische Wort für “schnell”).

Das MittelstandsWiki zeichnet sich durch journalistische Unabhängigkeit und hohe Qualitätsstandards aus. Kritische Beiträge werden von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld verifiziert. Das unterscheidet es von anderen Mittelstandsportalen, die in Abhängigkeit von Interessenverbänden betrieben werden. Von den Portalen der großen Wirtschaftsmagazine, die globale Themen und börsennotierte Unternehmen adressieren, hebt sich das MittelstandsWiki durch seine Konzentration auf bodenständige Themen ab. Alle Fakten sind über eine komfortable Suche schnell auffindbar, lösungsorientiert formuliert und als konstruktive Nachrichten, Schwerpunkte, Podcasts und Kurzmeldungen sowie als ausgewählte Pressemitteilungen von und für mittelständische Betriebe abrufbar.

Das MittelstandsWiki mit integriertem MittelstandsBlog und weiteren Themen-Journalen ist ein Online-Magazin der just 4 business GmbH, Bad Aibling.

Pressekontakt: just 4 business GmbH, Thomas Jannot, Kranzhornstr. 4b, 83043 Bad Aibling, Telefon: +49 8061 / 91019, Fax +49 8061 / 91018, tj@just4business.de

PR Agentur: X Press PR Medienagentur, Niko Bäumler, Wasserburger Landstr. 239, 81827 München, Telefon: +49 89 / 437 49 411, Fax: +49 89 / 437 49 419, nb@xpress-pr.com